Neue Messerwalze

Seit Ende letzter Woche steht Ihnen rechtzeitig zur Rapsstoppelbearbeitung unsere neue Horsch-Messerwalze auf der Station in Schönaich zur Verfügung.

20 Jahre Güllegemeinschaft

Am 22. Juni hat die Güllegemeinschaft Gäu-Schwarzwald bei Pizza und Flammkuchen ihr 20-jähriges Jubiläum gefeiert. In gemütlicher Runde wurde auf dem Korngäuhof in Bondorf auf die Entwicklung der Gemeinschaft zurückgeblickt. 1999 von 22 Landwirten gegründet, sind es heute knapp 40 Mitglieder. Auch die Ausbringmenge stieg von anfänglich 27.000 m³ auf heute über 64.000 m³.

Messerwalzen

Zur Rapsstoppelbearbeitung stehen Ihnen unsere beiden Messerwalzen in Schönaich und Maulbronn zur Verfügung. In Schönaich wird ab Ende Juni eine überarbeitete Maschine der Firma Horsch mit 3 m AB zur Verfügung stehen.

In Maulbronn steht wie gehabt eine Maschine der Firma Kerner mit 6 m AB zur Miete bereit. Beide Geräte können sowohl in Front als auch im Heck gefahren werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Stationsbetreuer.

Kurzscheibenegge Pforzheim

Unsere neue Kurzscheibenegge für die Station Pforzheim wurde geliefert und steht Ihnen ab sofort auf dem Katharinentaler Hof zur Miete zur Verfügung.

Die Helix der Firma Kerner hat 3 m Arbeitsbreite, eine hydraulische Tiefeneinstellung und eine Crackerwalze mit 2-reihigem Abschlussstriegel als Nachläufer. Eine Besonderheit ist die spiegelsymetrische X-Anordnung der 560er Scheiben, die den Seitenzug verhindern sollen.

Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte Günther Bosch

Kurzscheibenegge Dagersheim

Wie bereits Anfang des Jahres schon erwähnt, haben wir  die Kurzscheibenegge in Dagersheim ausgetauscht. Es steht Ihnen wieder eine 5 m-Maschine der Firma Horsch zur Verfügung – neu ist die aufgebaute Säeinheit.

Die Jocker 5 CT hat folgende Ausstattung:

  • gezackte 520er Scheiben
  • hydraulische Tiefenverstellung
  • Seitenbegrenzung
  • Rollflex-Packer
  • 1-reihiger Striegel nach der Walze
  • Mini-Drill zur Zwischenfruchtsaat

Bitte beachten Sie, dass das Sägerät nur mit ISOBUS gefahren werden kann und in diesem Zusammenhang über das Schlepperterminal gefahren werden sollte, da wir kein eigenes Terminal haben. Selbstverständlich steht die Maschine auch zur reinen Bodenbearbeitung zur Verfügung.

Die Einsatzleitung übernimmt wie gehabt Johannes Klasen. Bei Interesse an einer Miete wenden Sie sich bitte direkt an ihn.

Für alle Interessierten werden wir noch vor der Zwischenfruchtsaat eine entsprechenden Vorstellung und Einweisung anbieten. Den genauen Termin teilen wir Ihnen kurzfristig über unseren Newsletter und auf der Homepage mit.

Bodenproben

Nach der Ernte ist ein günstiger Zeitpunkt für Grundnährstoffuntersuchungen. Wir bieten Ihnen die Komplettlösung mit Entnahme und Analyse an. Sie können aber auch Ihre Proben selbst ziehen und über uns analysieren lassen. Die Analysen beinhalten die Bestimmung des Phosphor-, Kalium- und Magnesiumgehaltes, der Nährstoffgehaltsklasse, der Bodenart, des pH-Wertes und des Kalkbedarfs.

Weitere Informationen sowie Untersuchungsaufträge und Bohrstöcke zur Entnahme von Bodenproben erhalten Sie auf der MR-Geschäftsstelle. Die Proben können Sie gerne bei uns abgeben.

MR Versicherungsvermittlung

Elektrocheck für Ihren Betrieb

So wie Ihr Wohngebäude ist auch Ihr Betrieb durch Feuer- Sturm- und Hagel- oder Elementarschäden bedroht.

Ein einziges dieser Ereignisse kann schlagartig enorme Schäden verursachen, die nicht aus den laufenden Einnahmen gedeckt werden können. Eine Situation, die für viele Landwirte existenzbedrohend werden kann.

Die Versicherer überprüfen in Brandfällen immer öfter, ob die elektrischen Anlagen regelmäßig von einer Elektrofachkraft überprüft wurden und verweisen hier auf die Allgemeinen Feuer-Bedingungen.

Wird eine regelmäßige Überprüfung unterlassen, oder kann diese nicht nachgewiesen werden, stellt dies eine Obliegenheitsverletzung dar. Die Versicherer sind dann geneigt die Versicherungsleistungen zu kürzen – bis zu 100%!

Für eine solche Überprüfung fallen Kosten in Höhe von mehreren hundert Euro an, abhängig vom Alter der elektrischen Anlagen und Größe des Gebäudes. Eine vorbeugende Wartung und Instandhaltung der elektrischen Anlagen ist dennoch einer reinen Störungsbeseitigung vorzuziehen.

Die Maschinenring Versicherungsvermittlungsgesellschaft (MRVV) bietet allen Mitgliedern des Maschinenrings einen Rahmenvertrag für landwirtschaftliche Betriebsgebäude an.

Wenn die Betriebsgebäude in dem genannten Rahmenvertrag versichert sind, beauftragt der Premiumpartner des MRVV Konzeptes, eine Elektrofachkraft, die den sogenannten „E-Check“ kostenlos für Sie durchführt, um die Obliegenheiten des Versicherungsvertrages zu erfüllen. Der Versicherer verzichtet dann im Schadensfall auf den Nachweis eines E-Checks.

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung steht Ihnen Ihr persönlicher MRVV-Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

 MRVV Baden-Württemberg GmbH & Co. KG

Peter Brenner
Nagolder Str. 27 – 71083 Herrenberg
Tel: 0 70 32 /7 99 51 10 – Mobil: 0152 / 33 62 06 03
E-Mail: peter.brenner@mrvv-bw.de

Neuer Miststreuer

Heute Vormittag haben wir unseren neuen Miststreuer in Empfang genommen. Der Tebbe DS 160 mit Obenanhängung und Grenzstreueinrichtung steht Ihnen ab sofort auf unserer Station in Mauren zur Verfügung.

MR-Abschiebewagen

Wie angekündigt, haben wir unseren Abschiebewagen in Stammheim ausgetauscht. Es steht Ihnen zur kommenden Saison ein Kröger-Agroliner zur Verfügung.

Technische Daten:

  • Untenanhängung mit K80 Kugel (4 t Stützlast!)
  • 39 m³ Fassungsvolumen
  • Bereifung 710/50 R26,5
  • Nachlauflenkachse
  • Anhäckselklappe und Kornschieber

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an den Stationsbetreuer Benjamin Blaich.

 

MR-Rückewagen

Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen haben wir beschlossen, einen Rückewagen für den Soloverleih anzuschaffen. Es handelt sich um einen Profi-Wagen Typ P11 Plus der Firma Pfanzelt, der voraussichtlich ab Mitte Mai zur Verfügung stehen wird.

Technische Daten:

  • 11 t zGG auf öffentlichen Straßen, 9 t Nutzlast im Wald
  • 40 km/h-Ausführung, Druckluftbremse
  • eigene Ölversorgung
  • Reichweite Ladekran 7,2 m
  • Schnittgutwanne
  • Rungenverlängerung
  • Arbeitsscheinwerfer
  • Rahmenlänge 3,90 m (ausziehbar auf 5,90 m)

Der Wagen ist in Neubulach bei Rainer Haisch stationiert, er übernimmt auch die Einsatzplanung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an ihn.