BETRIEBSHILFE

Der Betrieb muss laufen! Insbesondere für viehhaltende Betriebe aber auch in Spitzenzeiten wie der Ernte kann der krankheitsbedingte Ausfall eines Familienmitglieds schnell zu einer Notsituation führen.

Unsere Betriebshelfer/innen übernehmen die nötigen Arbeiten in Viehhaltung, Ackerbau, Grünlandbewirtschaftung und Haushalt, wenn Sie als Betriebsleiter/in ausfallen – dies gilt i.d.R. auch für Ihre/n Ehepartner/in.

In diesen Fällen können Sie eine/n Betriebshelfer/in bekommen:

  • Erkrankung mit stationärer oder ambulanter Behandlung
  • Unfall
  • Problemschwangerschaft / Erkrankung nach der Entbindung
  • Kuraufenthalt oder Reha-Maßnahme
  • Todesfall

Wie ist der Ablauf und wer übernimmt die Kosten?
Was ist vor Beginn eines Betriebshilfe-Einsatzes zu beachten?

Sie benötigen eine vom Arzt ausgestellte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und melden sich frühestmöglich beim Maschinenring. Wir unterstützen Sie gerne bei den Formalitäten und leiten Ihre Anfrage an die SVLFG weiter, die dann den Einsatzumfang, d.h. Dauer und tägliche Stundenanzahl festsetzt und genehmigt. Parallel müssen Sie noch den entsprechenden Antrag bei der SVLFG stellen. Sofern Sie dort Mitglied sind, haben Sie in der Regel Anspruch auf eine Ersatzkraft, d.h. die Kosten für den/die Betriebshelfer/in werden von der SVLFG übernommen.

Werden Einsätze nicht oder nicht mehr durch die SVLFG finanziert, besteht unter gewissen Bedingungen die Möglichkeit der Förderung der Einsatzkosten durch das Land Baden-Württemberg bzw. durch das Ministerium ländlicher Raum. Bei Bedarf sprechen Sie uns gerne darauf an.

Einsatz und Abrechnung

In Absprache mit Ihnen übernehmen unsere Mitarbeiter/innen alle Arbeiten die notwendig sind, um Ihren Betrieb aufrechtzuerhalten, sei es im Stall, in der Außenwirtschaft oder im Haushalt und bei der Kinderbetreuung. Dabei muss der Einsatzumfang im Rahmen der Kostenzusage der SVLFG bleiben.

Wir rechnen unsere Einsatzkosten direkt mit der SVLFG ab. Fallen Zuzahlungen an, so werden diese von der SVLFG mit Ihnen abgerechnet.

Unsere Fachkräfte

Momentan sind beim Maschinenring 3 Landwirte und 4 ländliche Hauswirtschafterinnen beschäftigt. Alle Mitarbeiter/innen haben eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Landwirtschaft bzw. Hauswirtschaft, oftmals mit Meisterabschluss, haben die nötige Praxiserfahrung und werden auf Ihre individuellen betrieblichen Anforderungen eingehen.

Die Betriebe, bei denen wir im Einsatz sind, bestätigen uns immer wieder, dass unsere Betriebshelfer/innen erstklassige Arbeit leisten. Häufig kommt es vor, dass wir Anfragen von früheren Einsatzbetrieben haben, die wünschen, dass der-/dieselbe Mitarbeiter/in wieder zu ihnen kommt.

Gerne stehen wir Ihnen für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.

Ansprechpartner
Frau Glaser
Tel.: 07032 / 5020
Email: glaser@familienservice-mr.de