Besuch Landt.-Vizepräsidentin

Mitte Mai haben sich die Vertreter des Maschinenrings und der Güllegemeinschaft Gäu-Schwarzwald mit der CDU-Landtagsabgeordneten und Landtagsvizepräsidentin Sabine Kurtz getroffen, um mit ihr über die Förderung von Maschinengemeinschaften und Maschinenringen bei der Anschaffung der
durch die Düngeverordnung vorgegebenen kostenintensiven Ausbringtechnik zu sprechen. Bisher wird in Baden-Württemberg nur eine einzelbetriebliche Anschaffung über das AFP gefördert. Dass über-betriebliche Technik in bäuerlichen Zusammenschlüssen finanziell nicht unterstützt wird, ist auch für die Abgeordnete nicht nachvollziehbar. Frau Kurtz hat deshalb zugesagt, sich für unser Anliegen einsetzen zu wollen.